Ich, 30, vietnamesischer Informatiker aus Cuxhaven, wohnhaft in Hamburg

Schlagwort: Cuxhaven

i kissed a girl

Ich Sitze im Zug und statt die Zeit damit zu verbringen mich auszuruhen tippe ich hier meinen Tagesablauf. Was ich im Zug mache? Nach Cuxhaven fahren. Nun kommt die Frage auf, wieso ich nach Cuxhaven fahre. Da fange ich am besten heut moren an! Um 5:30 klingelte mein Wecker. Dieser war darauf aus mich zu wecken (fieses Teil). Nach dem Dusche. Ging ich schnell zur Bank um Bargeld abzuheben. Nützlich ist es allemal! Zuhause angekommen waren meine Eltern inzwischen wach…
Continue reading →

actio

Ich muss um Entschuldigung bitten. Eigentlich habe ich vorgenommen täglich meine Berichte zu veröffentlichen; leider kam ich nicht wirklich dazu. Also muss ich es wohl wieder nachholen. Zum ersten mal im Jahr habe ich es geschafft zur Bucht zu fahren. Natürlich in der Nacht! Bei Tageslicht ist es nicht so berauschend da. Wahrscheinlich der Ort an dem ich mich am liebsten aufhalte wenn ich in Cuxhaven bin. Dort traf ich dann Julia. Da wir uns lang nicht mehr gesehen haben…
Continue reading →

reunion of the legends

Wieder ist eine Woche vergangen und auch wieder ist viel passiert. Die Woche war obwohl anstrengend auch sehr schön (: Wie schon erwähnt begann es mit dem Lernen für die Uni. Diese Woche hatte ich erst zwei von regulär drei Übungen. Das liegt, trotz den vier Modulen die ich dieses Semester belege, daran, dass zwei Übungen 14-Tägig sind. In FGI2[1] müssen wir die Aufgaben Handschriftlich abgeben. Das haben die sich überlegt, um das "Abschreiben" zu erschweren. Eine ziemlich sinnlose Maßnahme!…
Continue reading →

only god knows…

um 5 uhr klingelte mein wecker. ich wollte cau chuong wecken, damit er nicht verschläft, dabei war er schon wach. egal. wo ich schon wach war konnte ich ihn helfen, die letzten sachen ins auto zu tragen. so konnte ich mich auch noch von der family verabschieden, insbesondere von van. auch wenn sie noch ziemlich verschlafen war. nachdem sie abgefahren sind (gegen 6 uhr) war es auch schon sehr hell, dennoch bin ich wieder ins bett und habe weiter geschlafen.…
Continue reading →

next to impossible

gen cuxhaven. hoas auto vollgepackt. und auf gings nach cux. ich bin gefahren. also auf gehts, erst zur autobahn. also bin ich den schildern gefolgt. ich glaube aber, dass die uns einen umweg fahren lassen hat (richtung osten zum berliner ring oder so). auf dem weg zur autobahn war schon ziemlich viel los. schließlich dort angekommen ging es recht schnell vorran. ich probierte aus wie schnell ich fahren konnte. bei 180km/h dachte ich mir, dass ich es nicht übertreiben müsse,…
Continue reading →

suicide is painless

was für ein tag. mega anstrengend ): gegen 8 bin ich aufgestanden... bzw wach geworden. ich wollte zum friseur, also gleich da angerufen. die hatten nurnoch um 13uhr was frei... was seeeeeehr mega derbst übelst unglaublich knapp war, da ich derzeit mich in hamburg aufhielt. also schnell geduscht+aufgeräumt+abgewaschen+essen entsorgt was vergammeln könnte+sachen packen+zum bahnhof um 10:07 fuhr der metronom gen cuxhaven. 11:50 angekommen, nahm ich den bus nach altenbruch. 12:20 in altenbruch angekommen ging ich zum haus meiner eltern. ich…
Continue reading →

he is the man

was gibt es zu erzählen? nicht allzu viel. ich war in der uni, hab meinen kram erledigt, und bin schlafen gegangen. zwischendurch hab ich ein paar rätsel von project euler gelöst. ihr erinnert euch? >>klickmich
Continue reading →