Ich, 30, vietnamesischer Informatiker aus Cuxhaven, wohnhaft in Hamburg

Schlagwort: Cuxhaven

Dies das

Spontanbesuch Montag - Schwester - spontan - Berlin/Hamburg - nach der Arbeit - Sneak Familienbesuch Dienstag - Wedel - Familie - Geburtstag - Essen Geburtstaggeschenk Donnerstag - Sonia - Geburtstag - Geschenk - Fotobuch Internetmenschen Freitag - Flughafen - Rolf - Nina Freitag - kennen gelernt - Madlen - Yannick Elternbesuch Freitag - Cuxhaven - Eltern - Schwester Postskriptum Winter - Kalt - Handschuhe - iPhone - kapazitiv - Nase Ananas
Continue reading →

They are God’s gift

Nachdem vor knapp zwei Jahren die Einweihungsparty zum Haus[1] meiner Cousine gefeiert und der Garten im April um eine Terrasse bereichert[2] wurde, wurde die ganze Truppe wieder zusammengerufen. Da ich die Woche über in Cuxhaven war, die Zeit mit meinem Onkel+Tante+Cousine+Cousine+Cousin (Cau Chuong, Mo Thao, Van, Huyen, Dony) aus München verbrachte und das doofe Wetter genoss, konnte ich entspannend mit meinen Eltern nach Hannover fahren. VERDAMMT IST MEINE COUSINE SÜSS!! In der einen Woche in Cuxhaven hat sie nicht einmal…
Continue reading →

Anekdoten aus Cuxhaven

Wie einige vielleicht wissen, verkauft meine Mutter Frühlingsrollen auf dem Wochenmarkt. Ich hab das Gefühl, sie macht das hauptsächlich als Beschäftigungstherapie. Einst erzählte sie mir, wie ein Mann vor ihrem Verkaufswagen stand und nach etwas zu Essen bat. Sie "wimmelte" ihn ab und sagte, sie hätte noch nicht geöffnet. Als er enttäuscht von dannen zog, überlegte sie. Wahrscheinlich hatte er nur um Essen gefragt (ich will hier ungern das Wort "betteln" benutzen...), weil er hungrig war und doch kein Geld…
Continue reading →

Selbst ist der Tien

Nach einem anstrengenden Wochenende wird es nun Zeit diesen festzuhalten! Zwar war es, wie schon erwähnt, sehr anstrengend, doch dafür auch sehr befriedigend, da ich einiges geschafft habe (: Doch bevor es anfing mit dem Schaffen lag Birthes 18. Geburtstag vor der Tür. Meine Idee für ein Geburtstagsgeschenk war ein Dildo, doch das wäre zu "normal" und nicht sehr originel, wenn sie letztendlich 40 Dildos bekommt, so frage ich einige Leute. Laura L. R. hatte dann die grandiose Idee Pudding…
Continue reading →

Metronom + Alice + Anderen Müll

Dinge, über die ich mich aufrege Streik Alice Schlechte Filme Donnerstag fuhr ich nach Cuxhaven, um meinen Vater zu helfen. Doch war der Weg dahin sehr beschwerlich! Eine "normale" Fahrt sieht so aus: Zuhause - U2 - Hauptbahnhof Hauptbahnhof - Metronom - Cuxhaven Aufgrund des Streiks stellte ich mich aber darauf ein: Zuhause - U2 - Hauptbahnhof Hauptbahnhof - S3 - Stade Stade - Schienenersatzverkehr - Cuxhaven Leider gab es zwischen Hamburg und Harburg irgendwo einen Buschbrandt, sodass der ganz…
Continue reading →

What I Need

Wieder schreibe ich während ich mit der Bahn wohin fahre, dieses mal nach Cuxhaven.  Während ich hier sitze habe ich die Kopfhörer von Pablo auf und genieße einige alten Lieder, die man auch als "Old but Gold" bezeichnen kann. Ich tue dies zumindest! Ich musste Pablo seine mobilen Musiklautsprecher enteignen, da ich meine bei Clara vergessen habe, doch werde ich sie mir bald zurück holen. Testbericht gibt es später evtl. (: Doch was sind das überhaupt für Songs? Es sind…
Continue reading →

Can’t get right

Heute war ein schöner, aber auch sehr anstrengender Tag. Es ist so viel passiert, darunter Dinge, an die ich mich später gerne erinnern will, falls ich alt und vergesslich werde. Doch fangen wir mit dem Wochenende an: 2011-01-28 Freitag Abend fuhr ich nach der letzten Vorlesung nach Wedel, wo ich dann von Xutti schon erwartet wurde. Gemeinsam gingen wir zu unserer Tante, wo es dann gutes Essen gab! yammy yammy. Den Abend verbrachte ich dann sehr entspannt mit Cognac und…
Continue reading →

mein Lieblingsmensch

Oke oke, ich schrieb "Gute Nacht", doch kann ich es nicht lassen das Wochenende auch nachzutragen! Schließlich kann ich mich so erfolgreich vom Lernen drücken. Doch wo soll ich anfangen? Beziehungsweise wann? Es sind gerade mal drei-vier Tage vergangen und es scheint mir, als wäre es vor einem Monat gewesen. Sushi Nach der ASE-Vorlesung (Angewandte Bioinformatik: Sequenzen) ging es mit Anastasia+Katharina+Artur zum Sushi-Circle[1] in den Colonnaden. Am Tag zuvor wollte ich da Plätze reservieren, doch wurde mir gesagt, das es…
Continue reading →