Hallo? – Nachtrag

Gestern bekam ich auf dem Weg zur Arbeit einen Anruf. Da ich das Mobiltelefon auf Lautlos und nicht Vibrieren hatte bekam ich davon nichts mit. Dafür konnte ich mich über eine weitere Nachricht* auf meiner Mailbox freuen. Diesmal aber von einer Telefonnummer aus Köln.

Der Geschäftsführer :O OIOIOIOI. Später rief er noch einmal an. Dieses Mal vorbereitet ging ich trotz straffen Zeitplan bei der Arbeit ran. Er war sehr nett, entschuldigte sich nochmals und erzählte viel. Anscheinend habe ich da etwas angestoßen… oioioi.
Lauf eigener Aussage stehe er, aufgrund des „Fauxpas“, im Gespräch mit 1&1.

Die nehmen es alle wohl recht ernst. Ich fand es eher lustig.

*Frech wie ich bin habe ich mal den Namen des Mitarbeiters entfernt.

3 Kommentare

  1. Ich mag den Slogan des Sub-Unternehmers.
    „tema. Das wird ein Zeichen setzen.“

    Da eventuelle personaldisziplinarische Maßnahmen sicherlich intern bleiben werden, bedauere ich es schon fast, dass das Thema in Sachen Öffentlichkeitsarbeit hiermit wohl abgehakt ist. Ich hätte es äußerst interessant gefunden, wie die Prozesskette in derartigen Eskalationsfällen aussieht. Und weshalb der Initialkontakt zustande kam, wird wohl auch bis auf weiteres ein Rätsel bleiben.

  2. Pingback: Die Sache mit den Cuxhavener Nachrichten – Nachtrag | TienBui

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.