Theoretische Praxis I

Internet ist ein großer Bestandteil meines Lebens. Entsprechend besitze ich zuhause einen Internetanschluss. Um eine ausreichende Wirelessabdeckung an jeder Stelle der Wohnung zu gewährleisten betreibe ich zwei Accesspoints (Geräte die ein Netz aufmachen mit der man sich Verbinden).
Diese Netze heißen beide gleich, besitzen den gleichen Schlüssel, senden aber auf unterschiedlichen Frequenzen und sind via Kabel miteinander verbunden.
Theoretisch funktioniert das sehr gut; in der Praxis leider nicht. Mit einen kleinen Programm (NetSpot[1], gab es mal Umsonst) habe ich mal die Signalstärke der Netze aufzeichnen lassen. Und so sieht das Ergebnis aus:

Kombiniert sieht das dann so aus:

Theoretische Praxis I - 3

Nicht mit aufgezeichnet sind die Interferenzen (Signalstörungen), die von anderen Geräten kommen können, zum Beispiel Mikrowelle, Kabeln, Kühlschrank, etc. Soweit über das WLAN, das ich zuhause nurze.

[1]http://www.netspotapp.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.