Der Nerd

zu finden im undurchdringlichen Zahlendschungel der Informatik und Mathematik

Der Nerd kommt ähnlich schluffig daher wie der Naturbursche, tut dies aber nicht aus politischer Überzeugung. Im Zweifelsfall investiert er sein Geld lieber in 100 GByte Speicherplatz als in 100 ml Parfüm. Der Nerd wurde in einer Garage geboren und ist als kleines Kind in einen Topf mit Klopapierschnipseln gefallen – einige davon hängen noch heute an seinem Kinn. Für den Nerd besteht die ganze Welt nur aus 0en und 1en, egal was er betrachtet: Frauen, Tiefkühlpizza oder ein ungewöhnlich gutes Ergebnis des 1. FC Köln – immer nur 0en und 1en.
T-Shirt-mäßig trägt der Nerd alles, was der Star-Wars-Merchandise-Versandkatalog hergibt, an Feiertagen darf’s auch mal die Kutte des dunklen Lords höchstpersönlich sein. Generell ist ihm der gepflegte Zustand der eigenen „Benutzeroberfläche“ nicht ganz so wichtig. Nerds haben andere Grundbedürfnisse als die meisten Menschen, sie können problemlos drei Wochen ohne Nahrung, Sonnenlicht oder fließend Wasser auskommen, aber keine drei Minuten ohne Internetzugang.
Hat man sich allerdings erst mal in die Welt der Nerds eingeloggt, kann man viele interessante Dinge erfahren. Hier nur die wichtigsten Fakten:

Wir sind nicht auf dem Mond gelandet! Dafür waren die Marsmenschen schon mehrfach bei uns. Beim letzten Mal haben sie sogar ein paar ihrer Leute dagelassen, aber die fallen zum Glück als Kandidaten im „Dschungelcamp“ nicht weiter auf.

Bielefeld gibt es nicht! Bielefeld ist eine gelungene Erfindung des Siegener Stadtmarketings, um selbst nicht mehr als hässlichstes Dorf Europas dazustehen.

Die Schurkenstaaten Iran, Lybien und das Saarland sind längst in Besitz von Atomwaffen! Dies ist aber nicht weiter tragisch, solange die USA in Besitz von Chuck Norris sind!¹

Was kann man lernen?

Außenwirkung ist nicht alles! Die Nerds mögen auf den ersten Blick nicht wie Partylöwen aussehen – und auch nicht auf den zweiten -, aber dafür werden viele von ihnen später gut bezahlte Jobs haben und auf Präsentations-After-Show-Partys im schwarzen Rollkragenpullover mit den Damen schäkern, während die Partylöwen von heute den Champus nachfüllen.

Was geht gar nicht?

Wenn du ein vermeintliches Problem mit deinem Computer hast, suche auf keinen Fall das Gespräch mit einem Nerd! Du fragst ja auch nicht die Klitschkos, ob sie Lust auf ’ne Runde Sparring haben. Besser ist es, den Computer direkt beim Nerd vorbeizubringen: „ Hier, kannst du mal gucken? Danke! Tschüss!“, und dann schleunigst das Weite zu suchen, ehe du von einem Hagel fachchinesischer Gegenfragen ausgeknockt wirst!


¹ Selbstverständlich sind die USA nicht in Besitz von Chuck Norris – Chuck Norris ist im Besitz der USA!

Geklaut aus: David Werker – Morgens 15:30 in Deutschland (Handbuch für aufgeweckte Studenten) - Langenscheidt, 2010
Mareike tippte, unter höchster Konzentration, diese Passage aus dem Buch in fünf Minuten ihrer Lebenszeit für mich ab.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.