I can see

Die Woche wird immer beschissener … unglaublich … ich wusste, dass es in beide Richtungen … sowohl gut, als auch schlecht … gehen könnte… aber so schlecht? oh man …

Dabei verlief der Tag bis vor einigen Stunden recht gut. Man brachte mir Brötchen von unserem Super-Bäcker[1]; danke dafür noch mal! Unglücklicherweise wurde eine Filiale Opfer der Brandstifter[2], aber das ist ein anderes Thema.
Später ging es mit Artur und Pablo zum Kaffee trinken und Muffin essen ins Starbucks meines Vertrauens. Abschließend ging es auf einen Photowalk mit Frau Haiker+Pablo nach Veddel.  Dabei bekam ich dann einen Antrag. Später bekamen wir noch den Segen und die Zusage für Unterstützung von der Mutter. Alles perfekt (: Beim gemeinsamen Einkaufen+Kochen+Nachtisch+Albern verging die Zeit sehr schnell, ich genoss es sehr!

Doch dann hatte ich ein leichtes Déjà-vu. Ich bekam eine E-Mail, in der man sich von mir verabschiedete; sprich mir mitteilte, dass man ab nun den Kontakt (was wohl auch die Freundschaft beinhaltet) mit mir beenden würde. Wie zuvor auch, bin ich selbst Schuld an der Reaktion des Verfassers. Viel gibt es nicht zu sagen… ich werde es so hinnehmen müssen, besonders da die Personen schon gewisse Maßnahmen einleitete.

Ein nettes Zitat dazu von Charlie Sheen[3]:

The best way to not get your heart broken, is pretending you don’t have one.

Dazu kommt, dass ich wieder mitbekommen musste, wie hinterhältig manche Menschen sind, die man als „Freund“ bezeichnete. Ich weiß nicht mal, ob hinterhältig das richtige Wort dafür ist, was ich gerade für diese Person empfinde, beziehungsweise was ich denke. Auch weiß ich nicht, wie ich ihr, der Person, gegenübertreten soll. Wie soll ich darauf reagieren? Weiß er/sie, was ich weiß?! Denkt er/sie, was ich denk?!

Daher ist der heutige Titel (und dazugehöriger „Abschluss“ dazu) mehrdeutig zu sehen. Von welcher Sicht ihr es aus betrachten wollt, bleibt in eurer Entscheidung. Ich versuche zu schlafen. Gute Nacht Welt!

[1]http://www.kleine-konditorei.com/
[2]http://www.abendblatt.de/hamburg/mein-quartier/article1898258/Brandstiftung-Verletzte-bei-Feuer-in-Kleiner-Konditorei.html
[3]http://www.imdb.com/name/nm0000221/

* dying

1 Kommentar

  1. Boah, das saugt ja! Ich komme mit Ablehnung immer voll schlecht klar und kann mir denken, dass es dir da nicht anders geht. Alles Gute, auf dass du die Woche ohne bleibende Herzensschäden überstehst 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.