Earthquake?

Es ist Dienstag Morgen 1:13 und ich bin Totmüde, aber dennoch will ich nicht wirklich schlafen gehen. Stattdessen verewige ich das Wochenende.

Freitag

Freitag Abend ging es zur Weihnachtsfeier im AAI (Asien-Afrika-Institut[1]). Laut Erfahrungsberichten soll sie recht gut sein, doch als ich dann da war.. war es sehr.. naja.
Sehr früh gab es kein Bier mehr (ich glaube gegen zehn Uhr?) und kurze Zeit später selbst keinen Schuss für den Glühwein. Der Höhepunkt war wohl um ein Uhr, als man dann meinte, die Feier sei zu Ende und angefangen wurde aufzuräumen.

Samstag

Samstag stand ich schon um sieben Uhr morgens auf um nach Cuxhaven zu fahren. Doch bevor es los ging holte ich noch ein Laptop ab. Vor Ort konnte ich den leider nicht richten, also nahm ich es mir für Cuxhaven vor, da ich da auch Internet haben würde. Neun Uhr fuhr auch der Metronom los. Angekommen holte ich das Auto ab und fuhr noch Kaffee trinken. Dort erfuhr ich von chu Tuyen, das mein Cousin in der Stadt sei. Also fuhr ich direkt nach Altenwalde.
In seiner Mittagspause fuhren wir dann (anh Thi+Van+me) in die Innenstadt, um Thu Geburtstagsgeschenke zu besorgen. Nach einiger Zeit fanden wir auch etwas; ein Buch (Der Junge im gestreiften Pyjama) sowie etwas Pflegendes für den Winter. Kaum wieder in Altenwalde angekommen setzte ich mich an den Rechner.
Nachdem ich damit fertig war Ubuntu zu installieren ging es auch direkt nach Hamburg. Die Fahrt war angenehm ruhig; sehr unspektakulär.
Nachdem ich dann den Laptop wieder abgegeben hab fuhr ich zu Nam. Er lud mich ein seinen Geburtstag zu Feiern. Zwar wollte ich am nächsten Morgen früh raus, doch auf einen Bier und zum Gratulieren, schaute ich noch vorbei.

Sonntag

Fast verschlafen sprang ich um sechs Uhr Morgens unter die Dusche und fuhr los. Rechtzeitig war ich dann an der U-Bahn-Station Ochsenzoll, wo meine Mitfahrgelegenheit losfuhr. Sehr komischer Typ gewesen! Schließlich lies er mich in Berlin ziemlich weit im Westen raus, also musste ich noch die weiten Reise in den Osten unternehmen. Zwölf Uhr kam ich dann schließlich bei meiner Schwester an!!

Der Tag war sehr angenehm! Ich denke sie hat sich auch gefreut!

Pünktlich um 19 Uhr war ich dann am Hauptbahnhof, wo ich dann meine Mitfahrgelegenheit zurück nach Hamburg erwartete. Der Fahrer+das Auto war um einiges angenehmer, doch waren wir auch um zwei Personen mehr, also wurde etwas gekuschelt.

Montag

Montag – Sneaktag.
Leider kam Tri dieses Mal nicht mit. Also musste jemand anderes das Kartenkaufen organisieren; das übernahm ich dann. Das Interface zur Onlinebestellung ist garnicht mal so gut! Man kann nur neun (9!!) Karten auf einmal Kaufen, und das auch nur in einer (1!!!!) Reihe! Also musste ich, bei 26 Personen, drei Mal diese Bestellung tätigen.
Beim „Geldeintreiben“ der Tickets wurde es leicht unübersichtlich und ich verlor zeitweise die Übersicht wer mir schon Geld gegeben hatte und wer nicht. Aber schließlich sind noch alle reingekommen.
Gezeigt wurde Skyline[2], eine Mischung aus „Krieg der Welten“ + „Matrix“ + „Independence Day“.
Sehenswert ist er nicht!! Am Ende bietet er zwar einige Lacher, aber das ist kein ausreichender Grund sich den Film freiwillig anzusehen!

Soweit für heute. Da ich morgen um zehn in der Uni sein muss werde ich für heute Schluss machen. Besonders da ich den Schlaf vom Wochenende nachholen muss; effektiv habe ich ganze acht Stunden geschlafen. Selbst heute wurde ich mehrmals geweckt.

Gute Nacht Welt!

[1]http://www.aai.uni-hamburg.de/
[2]http://www.imdb.com/title/tt1564585/

Probably just a Tremor

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.