Ich möchte das jetzt objektivieren

Da komme ich von einem zehn Stunden Uni-Tag wieder nach hause schreibt meine Mutter mir über Skype. Sie teilte mir die Neuigkeiten über die Autoversicherungen mit. Um es zu erklären muss ich wohl weiter ausholen:
Meine Eltern besitzen einen Audi 80[1] (ist zurzeit in Berlin bei meiner Schwester) und Mercedes Benz CLK[2]. Die Versicherung sieht derzeit so aus, dass ich Problemlos mit den Automobilen fahren kann und auch versichert ist.

Nun haben sich meine Eltern vor einigen Tagen einen Audi A4 (ich vermute B7)[3] zugelegt. Meine Mutter war heute bei der Versicherung und die gab ihr die Information, dass wenn sie es so versichern lassen, dass ich dieses Auto auch fahren darf, das Vierfache (4!!!!!) an Versicherungsbeitrag zahlen müssen!
Das VIERFACHE!!!

Da meine Eltern den CLK dann an meine Schwester abgeben (ganz) werde ich in Cuxhaven keinen fahrbaren Untersatz haben. Besonders problematisch wird das im Winter, wenn ich nach Cuxhaven fahren werden muss und nicht aus dem Örtchen wegkomme. Da ich dann der einzige in dem Örtchen sein werde bin ich auf Vehikel angewiesen!

Wie soll es werden wenn sie sich Dez./Jan. die aktuelle E-Klasse[4] von Mercedes zulegen?

[1]http://de.wikipedia.org/wiki/Audi_80_B4
[2]http://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_CLK-Klasse
[3]http://de.wikipedia.org/wiki/Audi_A4
[4]http://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_W212#Coup.C3.A9_.28C_207.29_und_Cabriolet_.28A_207.29

das ist doch totaler Müll!!

3 Kommentare

    1. oder ich bleibe in HH wo ich kein Auto brauche und meine Eltern suchen sich jemand der sechs Wochen lang auf das Haus aufpasst (inkl. Pflanzen+Post+Finanzen) 😛

  1. Oder du fährst schwarz, und muss beim Unfall dein Studium abbrechen und Zuhälter werden oder so was… Wäre das kein Plan 😉 ?

    Aber mal im Ernst, find das ziemlich krass das es direkt das 4fache kostet. Gut das ich nur Twingo fahre 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.