six billion people in the world

Früher dachte ich, die Erde wäre groß und ich mega klein. Mittlerweile denke ich das die Welt nicht groß genug ist.
Vier Ereignisse in meinem Leben (eins davon eher erzählt bekommen) lassen mich das glauben

  1. 2004 machte ich mit meiner Schwester eine Wallfahrt über Frankreich und Spanien nach Portugal und zurück. Auf dem Weg zurück machten wir einen Zwischenhalt in Paris. Da saßen meine Schwester da und schauten uns das Geschehen an. Auf einmal steht unser Onkel vor uns. Gewöhnlich wohnte er in Wedel und machte gerade Urlaub in Paris. So trafen wir uns in Frankreichs Hauptstadt ohne von einander zu wissen.
  2. 2004/2005 habe in einem Chat ein Mädchen (als Yen) kennengelernt. Wir tauschten unsere Adressen aus um über einen Instant Messenger zu kommunizieren statt über den Chat. Meine Adresse war damals silentsea(a-ding)hotmail.de Nach einiger Zeit verflüchtigte sich der Kontakt bis ich ganz vergaß wer sie ist. 2008 zog ich dann nach Hamburg um mein Studium anzufangen. dort lernte ich einen Typ kennen (Simon). Da wir das Selbe studierten gab ich ihm meine IM-Adresse. Die hatte sich mittlerweile geändert: tien(a-ding)silentsea.de. Doch irgendwann sah ich ihn nie wieder, da er einfach weg blieb und das Studieren wohl einstellte. Monate später schrieb man mich über seinen Account an

    00:34:38 simon: tien
    00:34:39 simon: bist du da?
    00:35:06 ich: hello
    00:35:15 ich: lang nichts von dir gehört
    00:35:19 simon: ich bin nicht simon
    00:35:22 simon: sry ‚
    00:35:25 simon: hehe..
    00:35:26 ich:
    00:35:28 simon: xD
    00:35:29 ich: bist du nicht?
    00:35:32 simon: ich kenne dich aber glaub ich
    00:35:34 simon: lange her

    Doch da war noch nicht alles! Es stellte sich heraus, dass sie Juky+Julam kennt. Juky hat uns (meine Eltern) früher (2004 vor seinem Amerika-aufenthalt) mit seinen Eltern in Cuxhaven besucht. Unsere Eltern kennen uns schon seit Jahren. Naja – zugegeben: spektakulär ist das nicht gerade wenn man bedenkt, dass die Asiaten sich untereinander alle kennen. Interessant wurde es erst, als sich im Laufe des Gespräches herausstellte, das sie keine 100 Meter von mir entfernt wohnte.

  3. Meine Schwester wohnt seit 2007 in Berlin. Eines Tages im Jahr 2008 sie mit einem öffentlichen Verkehrsmittel unterwegs – mit der örtlichen U-Bahn. Da hört sie auf einmal jemand ihren Namen rufen. Verwirrt dreht sie sich zu allen Seiten um und schaut wer da nach ihr ruft; es waren Freunde der Familie aus Cuxhaven, die nach Berlin gefahren sind um sie Urlaub zu machen. Da fährt man einige Zeit in der größten Stadt von Deutschland und trifft Leute aus der Heimatstadt.
  4. Wenn ich Langeweile habe begebe ich mich auf „Sozial Network“ (früher wurde das noch Community genannt). Da schreibe ich seit 1-2 Tagen mit einem Mädel. Langsam erfuhr ich, dass sie gerade einen Austausch in Guatemala macht und nächstes Wochenende wieder nach Deutschland fährt. Da dachte ich: „Cool, mein Cousin war auch gerade da und ist seit gestern wieder da“. Nach einigen weiteren Nachrichten erfuhr ich sie sie heißt und das sie bei Facebook zu finden sei. Die Suchanfrage ergab, das mehrere Personen gibt die so heißen. Ich schaute auf das erste Profil und musste anfangen zu lachen. Sie ist mit meinem Cousin „befreundet“.
    Wie hoch ist die Chance jemanden „kennen zu lernen“ der auch nach Guatemala fährt wie der Cousin, und dann dass die beiden sich da noch real kennengelernt haben?!

it makes me feel quite small

9 Kommentare

  1. Der Artikel ist klasse, und spiegelt genau das wieder was ich in deinen letzten Beiträgen schon geahnt habe. Du hast ganz oft von Verwandten geschrieben wo ihr ewig lange hingefahren seit, und auf einmal waren da noch mehr Leute in den Geschichten. Man verlor als Leser den kompletten Überblick 😉

    Find das total super 😀

  2. Ich finds nicht klasse den Überblick zu verlieren, das hat mich nie gestört. 🙂
    Es ist einfach so unübersichtlich weil es so viele sind (habe sowieso große Probleme bei Familienkonstelationen).

    Aber dieser Artikel hat das alles auf die Spitze, weil ich mir nach deinen vorherigen Beiträgen genau sowas vorgestellt habe. :p

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.