let me take you out of this club

Samstag Morgen wurde ich von meinem Cousin angerufen. Ich solle nach Wedel kommen – groß Essen essen! Also fuhr ich gegen 16:50 los. Über Jungfernstieg (per U2) kam ich dann um 18:00 in Wedel an (S1).
Als wir (Tante+Tante+Tante+Onkel+Cousine(Ri)+Cousin(Lam)+Cousin(Hao)+Cousin(Khoa)+Cousin(Khanh)+Julia) anfingen zu essen fing das Trinken auch an – mein Glas lies sich nicht leeren, es wurde immer wieder von Khoa gefüllt. Nachdem alle satt waren machte ich eine Trink-Pause. So gingen wir alle hoch und trainierten unsere Fingerfertigkeiten mit Hilfe von Controllern. Danach find das einnehmen von Alkohol wieder an. Später am Abend ging es dann noch mit Hao+Khoa ins „Mo’s“ wo es dann weiter ging. Diesmal Cocktails. Doch dabei blieb es nicht; uns wurden diverse Getränke vom Barkeeper spendiert. Es hat schon Vorteile wenn man diesen kennt…oder auch nicht. Nicht alles schmeckt einem (:
Spontan entschieden wir uns noch in die ‚Diskothek‘ unterhalb „Mo’s“ zu besuchen. Auch hier hörten wir nicht auf Alkohol zu konsumieren. Jetzt sind wir auf Wodka umgestiegen.
Nach einem kurzen Abstecher im Dönerladen ging es dann mit gefülltem Magen zu meiner Tante wo ich mich dann müde ins Bett legte und einschlief.

Heute wurde ich dann gegen 13 Uhr geweckt. Khoa wollte nachfragen ob ich mitkomme (Hamburg) – in dem Moment war ich dann doch zu müde und sagte ab. Als ich jedoch aufwachte und runter ging sagte meine Tante, dass Khoa mit Ri nach Hamburg gefahren sei. Da entschied ich mich doch mit zu kommen. Also ab nach Hamburg. Da ich zu lange geschlafen habe war ich spät dran und musste alleine fahren. Aber dennoch schaffte ich es zu Nadine zu kommen, wo ich dann auf alle antraf. Kaum angekommen wurde mir wieder Wodka angeboten. Nach einigen Gläsern ging es dann zum Spielbudenplatz auf der Reeperbahn. Super Stimmung – super Spiel – noch mehr Alkohol. Da wir in der prallen Sonne saßen mussten wir uns vorm Dehydrieren schützen – das taten wir dann indem wir unser Körper mit Flüssigkeit versorgen. Zufälligerweise gab es direkt nebenan ein Bierverkaufswagen. Praktisch praktisch!

Fazit: Ich habe lange nicht mehr so viel Alkohol getrunken und werde wahrscheinlich eine Woche brauchen bis sich alles aus meinem Körper abgebaut hat.

Den Rest kürze ich mal etwas ab:
Spiel zuende – KFC – heim – Tolles Wochenende!

ill make your dreams come true

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.