Schmeck schmeck schmeck

Soooooo, diesmal sitze ich wieder, wie sollte es auch, in dem Transportmittel auf dem Weg nach Hamburg. Schließlich muss ich auch zurück fahren und noch einen Tresorschlüssel in der Uni ‚abgeben‘.

Die Tage in Berlin waren sehr schön! Um 10 Uhr kam ich in Berlin an und wurde schon von meiner Schwester und ihrem Freund erwartet. Zusammen fuhren wir erstmal einkaufen. Schließlich haben die Geschäfte die folgenden Tage geschlossen. Nach anstrengenden zwei Stunden kamen wir dann auch vollbepackt ‚zuhause‘ an. Gerade mal den Einkauf weggepackt ging es direkt weiter nach xx, wo wir dann noch mehr Geld ausgegeben haben. Abends kam noch Ngoc vorbei, wir aßen zusammen und schauten, mehr oder weniger (eher weniger), dabei zu wie Bayern München niedergeschmettert wurde. Nachts rief ich dann noch Lys an. Anscheinend hat sie sich gelangweilt und ich sollte die Langeweile „sänftigen“.

Am Sonntag fuhren wir gegen Mittag los und holten auf dem Weg Richard und anh Thien ab um dann im xx-Park unser Grill-lager aufzuschlagen. Da der Kugelgrill nicht genug ‚Power‘ hatte brachten Richards Schwester+Freund noch einen Grill mit. Erst da fing das ‚Fress-Gelage‘ an. Gesättigt ging es nach Hause um das Utensilien weg zu packen und uns auf die Fahrräder zu schwingen. Anh Duc fuhr mit dem ‚Rennbike‘ und Thu+me fuhren mit dem Tandem. Anfangs war es sehr ungewohnt mit dem Tandem zu fahren, da ich vorne saß und lenkte lag die ganze Verantwortung in meinen Armen. Eine Fotografie von uns habe ich mal am Ende eingefügt.

Langsam wurde es Montag und ich wurde recht früh Wach. Also vollzog ich mein tägliches Ritual der Körperreinigung und begab mich zu meiner Schwester+Freund auf das Bett wo sie sich One Piece anguckten. Nach einigen Folgen, dem Mittagsnahrungsaufnahme und wieder einigen One Piece folgen schlief ich dann auf dem Bett ein. Irgendwann wurde ich unsanft von meiner Mutter geweckt, die versuchte meine Schwester anzurufen. Thu hat sich mittlerweile ins Wohnzimmer begeben und spielte an ihrem DSi XL. Ohne Probleme schlief ich auch wieder ein, bis ich endgültig wach wurde. Es war Zeit loszufahren, Ngoc+anh Thien abzuholen und zum Potsdamer Platz zu fahren. Dort haben wir uns einen Tisch reserviert und füllten unsere Mägen mit Spare Ribs . Ngoc hatte gerade seinen dritten Teller mit 4-5 Spare Ribs geleert, da kam die Frage auf wieviele Thu überhaupt verdrückt hätte. Ganz stolz sagte sie: Zwei +smile+!!
Da wir noch Zeit hatten gingen wir noch Spazieren und saßen uns in, eigentlich ‚aus‘, da wir nicht wirklich drinnen saßen, ein Restaurant/Bar, wo wir dann noch weitere Getränke zu uns nahmen.

Ein sehr angenehmes+schönes Wochenende. Jetzt fahre ich, wie schon gesagt, zurück nach Hamburg, wo ich auch schon liebevoll erwartet+abgeholt werde.

Einen schönen Tag noch (:

1 Kommentar

  1. tandem fahren ist cool ^^ und 2 spare ribs zu essen ist schon viel! -.-

    war auf jedenfall ein sehr entspanntes und tolles weekend ^^

    *schmeck schmeck schmeck*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.