My english is so good

Von heute gibt es nicht wirklich so viel zu erzählen, dafür mehr von gestern!
Bei der Feldstraße trafen wir uns alle (Clara+Annette+Artur+Vince). Das meiste Geld habe ich wohl für Essen ausgegeben. Erst fing ich bei Bratwurst an, ging dann zu einem Maiskolben über und landete schließlich bei Pommes. Zwischendurch naschte ich von Claras Schmalzgebäck. Mit fällt jetzt, wo ich versuche es aufzuschreiben, auf, dass garnicht mal so viel passiert ist.

Um 23 Uhr fuhren wir auch schon nach Hause. Als wir bei der Feldstraße in die Ubahn gingen war es noch sehr trocken! Ich fuhr also von der Feldstraße über Schlump zur Lutterothstraße. Als ich dann aus der Ubahn rauskam dachte ich die Welt geht unter! Es hat nicht nur geregnet, es hat aus Badewannen gegossen! Dazu wurde der Himmel immer wieder von Blitzen erhellt. Kurz darauf hörte man auch den dazugehörigen Donner.

Naja, soweit von heute…

that makes me nobody so quickly after!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.