Ich, 30, vietnamesischer Informatiker aus Cuxhaven, wohnhaft in Hamburg

Monat: Februar 2010

language is the source

Der Havenprinz ist fast genesen. Am gestrigen Freitag schlief er bis zur Mittagszeit, wenn nicht länger. Als er schließlich aufstand waren die Havenkönigin und der Havenkönig auf dem Weg zur zweiten Residenz um sie herzurichten. Am frühen Abend kamen sie mit Besuch wieder. Ein Pärchen (20+18) will die Wohnung mieten. Der Havenprinz... oh man, es ist echt schwierig von sich selbst in der dritten Person zu schreiben! Ich finde, er sah etwas... naja, wie drücke ich es wohl am Besten…
Continue reading →

just two lost souls

Es ist ein unglaublich schönes Gefühl ohne schlechtes Gewissen beziehungsweise mit freiem Kopf aufzuwachen (auch wenn man Krank ist). Direkt nach dem aufwachen rief ich beim Friseur an, ob sie noch einen Termin frei hätte. Bisher mochte ich den Laden. Ich fuhr immer nach Cuxhaven um mir die Haare schneiden zu lassen, wahrscheinlich auch wegen der Friseurin die mir immer die Haare kürzte. Heute hatte sie jedoch keine Zeit und ich 'bekam' eine andere..alte..komische..Frau.. Da ich ein einfacher Kunde bin…
Continue reading →

Ein zyklisch gerichteter Multigraph

Oh man oh man, ich hoffe ich schaff es wieder regelmäßiger zu schreiben, so muss ich nicht immer die letzten Tage aufschreiben. Da ich alt werde wird das sehr problematisch! Mit dem Alter kommt die Vergesslichkeit... Erst wollte ich Sonntag einen Nachtrag machen, aber dann habe ich es doch gelassen. Gerade als ich den Post getätigt habe kam Clara auch schon online. Besser geht es nicht. Um 16 Uhr trafen wir uns schließlich zum Kaffee trinken. Es wurde viel geredet,…
Continue reading →

i know about you

In den vergangenen Tagen ist viel passiert, so dass ich kaum Zeit hatte es niederzuschreiben. Naja, abtippen ist wohl das passendere Wort dafür (: Ich ging am Freitag morgens zur FGI2 Prüfung, um einfach mal zu schauen, wie sie aussieht und worauf ich mich vorbereiten muss wenn ich zum zweiten Termin schreiben will. Anders gesagt: ich ging mit der Erwartung in die Prüfung durchzufallen, um einen Monat mehr Zeit zum Lernen zu haben. Als wir dann anfangen durften Blätterte ich…
Continue reading →

ladies

Ich bins wieder (: oke, wer sonst? :D ist auch mein WebLog (: Die Prüfung am Dienstag war anstrengend! Wir hatten 120 Minuten Zeit um 120 Punkte zu erreichen. Als wir anfangen durften fing ich auch sofort an. Ich schrieb und schrieb und schrieb und schrieb und auf einmal war die Zeit vorbei. Total deprimiert, dass ich nicht alles geschafft habe ging ich dann mit Clara+Anastasia+Anja+etc. essen. Direkt danach ging es wieder in die Uni um etwas zu lernen :D…
Continue reading →

i am colorblind

Ich muss mal etwas angeben! Ich war das Wochenende sehr fleißig; Samstag+Sonntag+Heute bin ich in der Früh aufgestanden und begab mich zur Universität um dort zu lernen. Das habe ich den ganzen Tag auch gemacht! Natürlich nicht alleine - David hat mich meistens schon erwartet. Was heißt 'natürlich'? Selbstverständlich ist ds nicht!! Manche schaffen das Studium 'im Alleingang', aber ist es viel einfacher+angenehmer+lustiger in Lerngruppen zu lernen. Die Dinge, die man nicht so einfach versteht, kann man sich gegenseitig erklären.…
Continue reading →

it can’t rain all the time

Es ist Freitag, das Wochenende beginnt jetzt und heute war die zweite von vier Prüfungen. Die Prüfungsvorbereitungen fingen schon am Dienstag, direkt nach der ersten Prüfung, an. Es wurde ein Repetitorium[1] angeboten. Der gebuchte Raum war viel zu klein für die Masse an Leuten die sich angemeldet haben. Beim Repetitorium fühlte ich mich schon sehr unwohl. Als ich abends zuhause war legte ich mich gleich ins Bett. Am nächsten Morgen ging es mir nicht gerade besser und ich kam einfach…
Continue reading →
  • 1
  • 2