Ich, 30, vietnamesischer Informatiker aus Cuxhaven, wohnhaft in Hamburg

girl, i like you like that

Ich brauche Ferien!!

So, das musste gesagt werden! Seit Anfang der Woche bin ich Müde. Es ging mit Montag an; nach der Uni ging ich mit Tri wiedermal essen und dann zur Sneak Preview. Diesmal zeigten sie “Sherlock Holmes” (: Sehr empfehlenswert (: Wie jedesmal ging es ziemlich spät nach Hause und somit auch sehr spät ins Bett.

Am folgenden Morgen musste ich um sieben Uhr aufstehen, um pünktlich zur Uni zu kommen. Zwar kam ich zehn Minuten verspätet aber das ist zu verkraften (: Nachvier Veranstaltungen (zwei Übungen + zwei Vorlesungen) fuhr ich auf direkten Weg nach Cuxhaven. Dort angekommen erwartete Steffen mich am Bahnhof. Er fuhr mich dann nach Hause und halt mir die Garage frei zu bekommen damit ich mit dem Auto rausfahren konnte. Zusammen fuhren wir zum Real, wo ich dann Nahrungsmittel für meine Eltern besorgte.[1]
Nach erledigter Arbeit legte ich mich hin und versuchte zu schlafen. Leider ist mein Schlafrhythmus nicht der ‘Norm’ entsprechend. Dementsprechend lag ich gegen drei Uhr noch wach im Bett.

Um sechs Uhr in der Früh rief meine Mutter aus dem schlaf. Sie war gerade in Frankfurt/Main. Um nicht zu Spät zu kommen ging ich gleich ins Badezimmer um mich wach+frisch zu machen (duschen). Schon war es sieben Uhr; ich fuhr los auf die Autobahn. Ziemlich genau acht Uhr verließ ich die Autobahn. Ich kam gerade am Flughafen an, da sah ich schon mein Vater aus dem Terminal kommen. Dazu sage ich nur: Perfektes Timing (:
Es ist noch so viel passiert, aber das behalte ich für mich (: Es wäre doch zu viel und würde den Rahmen sprengen.

Heute früh stand ich um sechs Uhr auf. Nach dem duschen wurde ich von meinem Vater zum Bahnhof gefahren. Er ließ mich raus und fuhr direkt zur Arbeit. Die Fahrt fahr sehr anstrengend, da ich immernoch sehr müde war. Direkt in Hamburg angekommen fuhr ich mit der S-Bahn zur Uni. Immernoch übermüdet fuhr ich dann nach Hause da wollte schlafe wollte. Nun sitz ich hier wach, kann nicht einschlafen und schreibe euch diesen Eintrag zum Lesen (:

Das wars für’s heute, Auf wiedertschüss!

[1][spoiler]Auf dem Weg nach Hause, nach dem Einkaufen, fuhr ich gemütlich auf der rechten Spur der Straße (zweispurig). Plötzlich fährt ziemlich laut (wahrscheinlich pseudo-tuned) + hoher Geschwindigkeit ein Golf2 an mir vorbei. Vorbeigefahren passte er seine Geschwindigkeit meiner an. An der nächsten Ampel musste er zwangsweise halten; so kamen wir wieder auf die gleiche höhe. Die Ampel schaltete auf grün und ich gab etwas Gas, ich fuhr an und der Golf2 verschwand im Rückspiegel. Zufrieden fuhr ich mit ca. 60-65 KM/h weiter.
Wieder fuhr der Golf2 mit einer erhöhten Tempo an mir vorbei, drosselte diese jedoch als er ‘vorne lag’. Eine weitere Lichtsignalanlage zeigte uns seine roten Zeichen. Das gleiche Spiel wiederholte sich, das Signal änderte sich in grün und ich gab bediente leicht das Gaspedal. Wie zuvor sah ich nur seine Frontscheinwerfer im Spiegel. Auch dieses mal beschleunigte er sehr aggressiv und ‘schoss’ an mir vorbei.
Einen Moment überlegte ich, ob ich auch mein Fußhebel ganz(!) betätige. Nach kurzem zögern beschloss ich es doch zu lassen. Hätte ich es gemacht hätte er nicht mal geschafft mein Nummernschild zu lesen und mein Ego wäre befriedigt gewesen, jedoch hätte ich auch mehr Treibstoff verfahren. Also blieb ich vernünftig und fuhr gemütlich weiter.
Zusammengefasst: Ein Cuxhaven-Kiddi das gerade seinen Führerschein erhaltet hat wollte mit seinem Golf2 gegen mich im Mercedes Benz CLK fahren. Da ich keine Lust hatte hab ich ihn ‘gewinnen’ lassen.[/spoiler]

2 Comments

  1. pusteblume

    na du solltest vllt mal weniger im internet chatten in der nacht und dafür mal mehr schlafen 😛 jeder mensch braucht schlaf
    und dann wärst du auch vieeel besser drauf xD
    hab dich lieb :*

  2. .silentsea

    in der Nacht schlafen alle, man kann nicht alleine chatten =P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.