Ich, 30, vietnamesischer Informatiker aus Cuxhaven, wohnhaft in Hamburg

its not killing me

Ich habe sehr anstrengende Tage hinter mir. Es ging wohl Donnerstag an.
Erst hatte ich zwei Vorlesungen, die vom Inhalt her nicht gerade die Selbstgänger sind.
Direkt danach ging es erstmal in die Mensa. Dort wurde Energie getankt, um anschließend GDB zu erledigen!
Gerade mal als ich nach 2/3 geschafft habe ging es direkt zur FSR Sitzung. Ohne große Pause dann noch zum Ende vom Kunterbunten Seminar.
Am Abend ging es mit Artur wieder zur Uni. Diesmal zum Entspannen (:
Es lag Party im Wiwi-Bunker auf dem Plan. Dort traf ich dann auch Clara+Anastasia+Wasja+Henrik+Nam an.
Um fünf Uhr morgens kam ich dann endlich tot in mein Bett an.

Der Freitag fing nicht so berauschend an ): Es ging mal wieder viel zu spät zur Uni. Diesmal nur zum Essen mit Clara. Anschließend saß ich mich in die Mathevorlesung der Erstsemestler (ich habe diese schon bestanden (: ).
Danach erstmal Kaffee trinken mit Selin+Bente+Artur+Jan. Jan verabschiedete sich irgendwann und wir gingen mit Artur essen. Genaugenommen hat nur Artur gegessen und wir saßen da rum.
Abends wurde ich noch gefragt, ob ich nicht Lust auf Weihnachtsmarkt+Filmabend hätte. Eigentlich wollte ich schlafen, aber ich wurde förmlich gezwungen!!
Also machte ich mich auf, raus aus dem Bett, Richtung Niendorf-Markt.

Samstag stand ich irgendwann auf, ging duschen und frisch geduscht zum Bäcker! Der beste Bäcker in ganz Hamburg! Dort gibt es sooooo tolle Brötchen..oh man…
Andere Brötchen schmecken mir garnicht mehr! Nach einigen Stunden GDB-tex-en ging es dann mit Maia+Tilmann+Michi auf den Dom. Schließlich ist es das Wochenende, an dem der Dom dieses Jahr ist!
Dort blieben wir eine Stunde; letztendlich sind wir auf dem Kiez gelandet. Nun bin ich zuhause im Bett (5:43) und schmunzle über meine Gruppenmitglieder (Gruppenabgabe bei den Aufgaben).

Hintergrund dazu: Statt über Email zu kommunizieren wurde dogmatisch bestimmt, dass wir Google Docs verwenden.
Gegen Mittag schrieb ich eine Email, dass ich mich die Tage ran mache, die Aufgaben zu Tex-en (ich weiß immernoch nicht, ob ich es richtig schreibe 😀 ). Nun habe ich eben gerade in Google Docs geschaut und da steht:

Anmerkung betreffend Latex: Man kann diese Datei als PDF speichern/runterladen.

Neugierig wie ich bin habe ich es doch direkt ausprobiert und.. naja.. schaut es auch selbst an:

TexGoogle Docs

Vll sollte man noch erwähnen, dass die Tex-Version nicht der aktuelle Stand ist, sondern nur das beinhaltet, was von mir bisher fabriziert wurde. (Zur Erinnerung: zwei von drei Aufgaben).

Meine Meinung: Es sieht aus wie in Word Hingeschissen.

yoa..soweit für heute

can make me only stronger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.