Ich, 30, vietnamesischer Informatiker aus Cuxhaven, wohnhaft in Hamburg

I can lead a nation with a microphone

aufgrund meiner trickreichen emails /*nachzulesen im anhang */ wurde ich dazu gezwungen* meine fgi-aufgaben zu erledigen /*aufgabenzettel im anhang */

meine mutter kam spontan auf die idee, dass wir essen gehen. so begaben wir uns zum griechen in groden /*ortsteilname von cuxhaven */. nach genauem studium der speisekarte orderte ich beim kellner einen lamm-teller. zu meinem ungunsten musste ich feststellen, dass mein magen zu klein ist. der mir vorgelegte teller war reich mit fleisch geschmückt, sodass ich kämpfend den teller leeren musste.

*gezwungen stimmt so genaugenommen nicht. ich habe es mir ya ausgesucht, dass ich studier. dementsprechend “muss” ich auch die notwendigen tätigkeiten tätigen, um an mein selbst auferlegtes ziel zu kommen.

was darauf folgte fasse ich hier mal stark zusammen:
-zu steffen
-jule+heiner+steffen dort getroffen
-alle zu mir(meinen eltern genaugenommen)
-gechillt+tv geguckt+was getrunken
-gegen eins zum jtp gefahren
-leute treffen*1
-gegen sechs zu hause angekommen
-gegen zehn geduscht losgefahren zur kirche (taufe von vi+lan)*2
-gegen 14 uhr wieder “zuhause” zum packen

18 uhr machte ich mich dann mit dem zug gen hamburg. hier bin ich also. sitze hier und warte, dass es montag wird für die uni.

*1)
ich war wirklich eine halbe ewigkeit nicht mehr in dem laden. aber ab und zu ist er doch lustig. auch weil cuxhaven, was alkohol im club angeht, sehr günstig (verglichen mit hamburg/berlin). also sind jule+steffen+heiner+ich dahin. dort lern ich erstmal ein paar leute wieder, die ich wohl nie wieder sehen werde (toni/metzel/adrian/frenz-kopie) aber ich traf auch menschen, die ich seit jahren nicht mehr gesehen habe. so nils. ich hätte ihn nie erkannt, hätte udo nicht gesagt, dass er das sei. vom kleinen netten typ zum gut gebauten kerl :-O.

*2)
es war wirklich schwierig nach knapp drei stunden schlaf wieder aufzustehen um zu duschen um frisch zur kirche zu gehen. jedoch bin ich positiv davon überrascht wie fit ich noch bin um diese uhrzeit. dafür, dass ich relativ wenig schlaf genießen konnte.
was mich umso mehr erschreckt sind die taten von meinem onkel. ich nenne ihn mal C.
C. wohnt im gleichen haus wie mein onkel. ich nenne ihn mal K. K. hat 3 töchter und am heutigen tage sollte die taufe von 2/3 der kinder sein. davon weiß C. (selbstverständlich) bescheid. jedoch kam C. zur taufe seiner nichten zu spät.
es gibt noch mehr dinge, die ich nicht mit mir vereinbaren kann, die C. getan hat, aber das ist eine andere geschichte und passt hier nicht rein.
der punkt ist, dass C. zur taufe der kinder von K. zu spät kam, obwohl die im gleichen haus wohnen. (getrennte wohnungen).

das schlusswort für heute:
nachdem ngoc fast ein jahr in den staaten verbrachte ist er seit dem heutigen tage wieder in der hauptstadt. ich freue mich sehr ihn bald wieder zu sehen!!

2 Comments

  1. ya sis

    zu u know: pfui.. wie kann man nur… -.-
    zu u know ll: yeah hummel hat sich gestern mittag gemeldet! welcome back…

  2. Señorita Violetta

    ich mag deine Wortwahl…das nur einmal so am Rande:P Übrigens gibt’s morgen nur langweiliges Brot geschmückt mit Butter und sonst evtl einem Salatblatt. es gehört zwar nicht hier her und passt nicht zum Thema, aber das musste einmal gesagt sein:P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.