Ich, 30, vietnamesischer Informatiker aus Cuxhaven, wohnhaft in Hamburg

hyperbolisches paraboloid

was woll ich sagen
ich hab keine ahnung wie ich anfangen soll. also schreib ich einfach drauf los ­čśë
der tag fing damit an, dass ich ma/pa helfen musste. die hatten mal wieder lust dazu 500 fr├╝hlingsrollen zu machen. mal eben so. also muss jemand die “teig-bl├Ątter-dinger” “auseinander-pulen”…es ist mehr ein auseinanderfriemeln der zusammengedr├╝ckten bl├Ątter. das war nat├╝rlich meine aufgabe. es war doch recht schnell erledigt. iwann achte ich mich auf den weg zu steffen. dort schauten steffen+heiner gerade die aktuelle bleach-folge. zum gl├╝ck kannte ich die schon ­čśÇ sonst h├Ątt ich die folge nur ab der h├Ąlfte gesehen ­čśë auch spielte ich erstmal eine zeit an steffens pc mit win7rc1 rum. sah garnicht mal so schlecht aus;) die bessern, sich die bessern sich…
nach vollbrachter tat bewegten wir uns. wir klapperten folgende stationen in dieser reihenfolge ab:
1.sparkasse
2.videothek
3.real
4.mcd

zu 1.: net-housting hat sich gemeldet. das wollte steffen schnell begleichen, nicht dass ich wieder “stre├č” bekomme mit dennen… lange story
zu 2.: einfach so mal nach spielen gucken… steffen nahm dann auch 2 mit
zu 3.: einen sixer bier kaufen. da ich fuhr, konnte ich auch nicht mehr trinken. jeder 2 und es passt
zu 4.: essen ist wichtig

anschlie├čend fuhren wir zum verzehr der k├Âstlichkeiten vom mcd zu steffen. mit gef├╝llten magen /*bzw nach der vorspeise */ beschlossen wir, unser lager zu wechseln und fuhren aufgrund eines unberechenbaren zwischenfalles in form eines fahrneulings entspannt zu heiner.

und so verbrachten wir dann den rest des tages/begannen wir den n├Ąchsten tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.